Krassimir Kolev

Krassimir Kolev

Der in Bulgarien geborene und aufgewachsene Künstler studierte an der Akademie für Bildende Künste in Wien. 1998 schloss er sein Kunststudium mit einem Master ab und zog nach Uppsala/Schweden, wo er bis 2012 lebte und arbeitete.

 

In dieser Zeit waren seine teils preisgekrönten Werke Teil zahlreicher Ausstellungen in Skandinavien, Europa und den USA.

 

Im Sommer 2012 zog es den Künstler zurück nach Österreich. Von Melk aus arbeitet er zur Zeit aktiv mit dem internationalen Künstler-Symposium „Atelier an der Donau“ und führt zusammen mit Eva Neswadba-Piller die Kunstschule „Atelier KREATIV-LEBEN“.

 

Fasziniert begibt er sich immer wieder auf Entdeckungsreise durch das menschliche Sein und die Natur. Seine vielseitige Kunst ist eine Interpretation seiner intensiven Wahrnehmung.

 

Werke befinden sich im ‘LexikonSurreal’, des Internationalen Phantasten Museums in Wien und der Fundació de les Arts i els Artistes - Museu Europeu d‘Art Modern, Barcelona, und in vielen privaten Sammlungen rund um die Welt.

Die Kunst ist eine Vermittlerin des Unaussprechlichen

Johann Wolfgang von Goethe